Evangelische Stadtkirchenarbeit Mainz
"SCHÖPFERISCHER KOSMOS"

Projekthomepage: www.mainz-evangelisch-stadtkirchenarbeit.de/index/624
Pressetext

Die Ausstellung

20.Oktober 2016 – bis 10.Dezember 2016
ESG-Kirche ( Kirche der Ev. Studierendengemeinde Mainz )
Am Gonsenheimer Spieß 1, 55122 Mainz – gegenüber Uni-Eingang Forum
Öffnungszeiten: Mo-Fr+ So: 13 – 18 Uhr


COSMOS-Gemälde von Bernd Zimmer, dem international renommierten Künstler mit Ausstellungen u.a. in Paris, Kapstadt, Peking und im MoMA, New York, stehen im Dialog mit der „Himmelsscheibe von Nebra“.

„Selten ist Schönheit in der zeitgenössischen Malerei so klug wie bei Bernd Zimmer. Er ist mit seinem Sujet ,Natur’ ein bekennender Traditionalist, aber ein Revolutionär in der Durchführung. Zimmers breiter, spontaner Pinselstrich, die impulsiven Farben und großen Formate charakterisieren ihn fortan. Auch sein Thema bleibt konstant: die Natur, das Gegenständliche.“ (Text: Künstlerportrait des Bayrischen Fernsehens, Juli 2015).

Die ESG-Kirche der Ev. Studierendengemeinde Mainz, entworfen von dem renommierten Schweizer Architekten Ernst Giesel, bietet einen vorzüglichen Raum für die Begegnung mit den teils großformatigen( in Höhe bzw. Breite von 3.60 m ), „farbexplosiven“ Gemälden von Bernd Zimmer und der „Himmelsscheibe“ Dazu kommen „Info-Stelen“ mit Texten zeitgenössischer Naturwissenschaftler ( u.a. Einstein, Heisenberg, Dürr, v. Weizsäcker ) zur Thematik „Physik und Transzendenz“. Diverse „Lese-Orte“ mit wissenschaftlicher Literatur u.a. zum Künstler, zur „Himmelscheibe von Nebra“ und zur aktuellen Kosmologie laden zum vertiefenden Studium ein. Ein Begleitprogramm mit Gottesdienst, Planetarium, Filmabend, Filmnacht, Konzert und Exkursion zur Europäischen Weltraum-Kontrollbehörde ESA bereichert die Möglichkeiten der thematischen Auseinandersetzung.

Die Ringvorlesung

Weltbilder – Kosmologische Konzepte der Vergangenheit und Gegenwart

donnerstags 18.15 Uhr
27.10 – 8.12 2016 ESG-Kirche
15.12.2016 – 9.2. 2017 Auditorium maximum der Johannes Gutenberg Universität Mainz(Johann Joachim-Becher-Weg 3-9, 55 128 Mainz)

Seit den historischen Anfängen der menschlichen Kultur, der Religion, der Kunst und Musik, der Philosophie und des naturwissenschaftlichen Nachdenkens versuchen Menschen, ihren Ort im Weltganzen zu bestimmen, die Fragen zu beantworten, was der Kosmos „ist“, welchen Gesetzmäßigkeiten er gehorcht. Die Vorlesungsreihe nimmt die Frage nach dem Kosmos und die Antworten auf diese Fragen aus den Perspektiven der verschiedensten wissenschaftlichen Disziplinen in den Blick: Historisch-kulturwissenschaftliche und naturwissenschaftliche, theologische und philosophische, literatur- und kunstwissenschaftliche Zugänge werden in ein konstruktives Gespräch treten.
Beiträge aus Ägyptologie, Anthropologie, Archäologie, Geographie, Germanistik, Geschichte, Indologie, Musikwissenschaft, Philosophie und Theologie.

Eröffnung des Gesamtprojektes

Donnerstag, 20. Oktober um 18.30 Uhr in der ESG Kirche – mit Künstlergespräch Bernd Zimmer – Musik: Jazzabteilung der Hochschule für Musik, Mainz (JGU), Leitung: Prof. Sebastian Sternal– anschließend: Austausch bei EKHN-Kirchenwein und Brezel

Wir danken Herrn Bernd Zimmer für alle so überaus positive Zusammenarbeit.

Als Partner des Projektes laden wir Sie herzlich ein:

| Pfarrer Rainer Beier, Ev. Stadtkirchenarbeit, Ev. Dekanat Mainz
| PD. Dr. Dr. Stefan Seit, Arbeitsbereich Philosophie des Mittelalters, Johannes Gutenberg Universität
| Hochschulpfarrer Erich Ackermann, ESG Mainz


Impressum Kontakt adhoc cms Login