Evangelische Stadtkirchenarbeit Mainz
Unsere DANKESCHÖN-Seite

Wir danken allen, die dieses Projekt unterstützt haben und fördern.

Unser erster Dank gilt insbesondere dem Künstler und Leihgeber Herrn Bernd Zimmer für seine überaus positive und konstruktive Zusammenarbeit.

Desweitern bedanken wir uns bei allen Referenten der Ringvorlesung,
allen Musikern und Künstlern, sowie namentlich bei Herrn Prof. Sebastian Sternal.

Herrn Univ. Prof. Dr. Andreas Cesana danken wir für die Aufnahmen des Gesamt-Projektes mit Ausstellung und Ringvorlesung in das Programm „Studium generale“ der JGU Mainz im Wintersemester 2016 / 2017.

Frau Petra Roßner-Dietz danken wir für die kostenlose Leihgabe der Sonderausgabe einer Replik der „Himmelsscheibe von Nebra“

Herrn Dr. Winfried Wilhelmy, Direktor des Dom-und Diözesanmuseums Mainz, gilt unser Dank für die kostenlose Ausleihe der Präsentationsvitrine des Museum für die „Himmelscheibe von Nebra“.

Für eine finanzielle Ermöglichung einer größeren finanziellen Unterstützung des Gesamt-Projektes danken wir Herrn P.K.

Für die kostenlose Überlassung zur Filmpräsentation „Unser Kosmos – Die Reise geht weiter“ danken wir den Mitarbeitern von „Century Fox Home entertainment“.

Wir bedanken uns bei den leitenden Mitarbeitenden für das Planetarium-Programm „Redshift 8 Premium“, © 2014 United Soft Media Verlag GmbH, München für die kostenlose Vorführmöglichkeit während der Ausstellung.

Für einen günstigen Sondertarif für die Aufhängung des Großplakates im Eingangsbereich der Johannes Gutenberg Universität danken wir Herrn Marc Thal, campus service.

Wir danken allen Mitarbeitenden im Bereich Büro, Verwaltung und Gebäude der beteiligten Projektpartner Ev. Stadtkirchenarbeit, FB 05: Philosophie und Philologie, Philosophisches Seminar, Arbeitsbereich Philosophie des Mittelalters und der ESG ( Ev. Studierendengemeinde )

Wir bedanken uns für den preislichen Sondertarif bei der fachmännischen Absicherung der Ausstellung durch die Fachfirma aus Mainz:






Impressum Kontakt adhoc cms Login